Zu sehen ist ein Flyer, der über die Höhe von Zahnarztkosten und Zahnbrücke Kosten informiert.

Zahnbrücke Kosten: Das kostet eine neue Brücke

Kommt es zu Zahnverlust, muss die Lücke zwischen den Zähnen auf Dauer durch eine Zahnbrücke verschlossen werden. Doch wie teuer ist eine Zahnbrücke? Und welche Zahnersatzkosten werden von der Krankenkasse übernommen? Erfahren Sie hier, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.

Inhaltsverzeichnis

Zahnbrücke Kosten: Wie entstehen die Preise?

Die Kosten für Zahnbrücken variieren stark und unterscheiden sich je nach verwendetem Material, nach Bauart sowie nach Länge der Brücke, die durch die Anzahl der zu ersetzenden Zähne und die Größe der Zahnlücke bestimmt wird.

Wird eine Brücke von der Krankenkasse bezahlt?

Sowohl die privaten als auch die gesetzlichen Krankenversicherungen sehen eine zumindest teilweise Kostenübernahme vor.

Seit 2005 zahlen Krankenkassen einen geregelten Festzuschuss. Dieser orientiert sich am Zahnbefund, der den aktuellen gesamten Zustand des Gebisses berücksichtigt. Der Festzuschuss gleicht in der Regel die Hälfte der Durchschnittskosten einer Regelversorgung ab.

Zahnbrücke Kosten: Für eine voll verblendete, dreigliedrige Zahnbrücke ist ein Eigenanteil von ca. 800-1.500€ anzunehmen.

Sparen Sie sich die Kosten für Ihre Zahnarztbehandlungen mit einer Zahnzusatzversicherung. Diese entlastet Ihren Geldbeutel langfristig und greift sofort.

Zahnzusatz-Beitrag berechnen

Im Gegensatz zu einem hohen Eigenanteil bei Implantaten, zählt die Versorgung der Brücke zur Regelversorgung und ist die Standardtherapie. Besitzen Sie ein für fünf Jahre regelmäßig und vollständig geführtes Bonusheft, erhöht sich Ihr Zuschuss um 20 Prozent. Mit einem für zehn Jahre regelmäßig und vollständig geführtem Bonusheft profitieren Sie von einem um 30 Prozent erhöhten Festzuschuss.

Erfahren Sie hier, wie Sie mithilfe des Bonushefts oder Zusatzversicherungen bei Zahnersatz sparen können.

Was ist die Regelversorgung bei einer Zahnbrücke?

Die Regelversorgung und somit die Kosten für die Brücke, werden davon bestimmt, ob sich die beschädigten Zähne und die Zahnlücke im sichtbaren oder im nicht sichtbaren Bereich befinden.

Im sichtbaren Bereich entspricht die Regelversorgung einer Brücke zumindest mit Teilverblendung. Im Seitenzahnbereich ist eine vollständig nicht verblendete Brücke Regelversorgung. Verblendungsgrenzen im Oberkiefer gelten bis einschließlich zum fünften Zahn, im Unterkiefer bis einschließlich zum vierten Zahn.

Bereich Regelversorgung
Sichtbarer Zahn-Bereich Mind. Teilverblendung Ihrer Brücke
Nicht sichtbarer Seitenzahnbereich Nicht verblendete Zahnbrücke
Zähne im Oberkiefer Verblendung bis einschl. 5. Zahn
Zähne im Unterkiefer Verblendung bis einschl. 4. Zahn

Eigenanteil: Welche Zahnbrücke Kosten müssen Sie selbst tragen?

Folgende zusätzliche Kosten müssen Sie selbst tragen:

  • Die zusätzlichen Kosten für eine Vollkeramik-Verblendung mit zahnfarbenen Schichten
  • Die Kosten für eine Keramik-Verblendung der Brücke im nicht sichtbaren Bereich
  • Die Kosten für ästhetisch und materiell anspruchsvollere Wünsche (z. B. bei einer Keramik-Verblendung oder Gold)

Zahnbrücke Kosten erstatten lassen

Diese Leistungen gehören nicht zur Regelversorgung und sind vom Patienten komplett selbst zu tragen. Der Zuschuss Ihrer Krankenkasse ändert sich auch bei hochwertigeren Materialien wie Keramik nicht.

Diese Privatleistungen werden über die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) errechnet und die Zahnarzt Kosten können sehr unterschiedlich ausfallen, abhängig von Zahnarzthonorar und Kosten für das Dentallabor. Ein Preisvergleich verschiedener Zahnärzte hilft, Geld zu sparen.

Sie sind sich unsicher, ob ein Implantat nicht besser für Sie geeignet ist? Erfahren Sie hier alles zu den Kosten von Zahnimplantaten und hier zur attraktiven All-on-4-Methode.

Diese Vorteile bietet Ihnen dentolo:

  • Ohne Wartezeit rückwirkend abgesichert (bis zu 6 Monate): Auch bei angeratenen oder laufenden Behandlungen und fehlenden Zähnen
  • Bis zu 1.500 Euro AKUT-Soforthilfe (50% im ersten Jahr)
  • Bis zu 100% Erstattung u.a. für Füllungen, Zahnersatz (u.a. Implantate, Kronen, Brücken)
  • Zusatzleistungen inklusive u.a. Vollnarkose, 100% Unfall-Zahnschutz für Kinder bis 18 Jahre
  • Keine Wartezeit – Leistung ab Tag 1

Zahnzusatz-Beitrag berechnen

Kosten