Ein Zahnarzt befreit bei der Prothesenreinigung Ihre Dritten Zähne von Belägen

Prothesenreinigung – Tipps zur Pflege Ihrer Dritten

Inzwischen wissen die meisten Patienten sehr gut über die richtige Mundhygiene Bescheid. Die korrekte Putztechnik und Pflegemittel wie Zahnseide und Mundspülung sind allgemein bekannt. Doch wie sieht es mit der Prothesenreinigung aus? Wir erklären Ihnen, worauf Sie bei der Pflege der Dritten achten müssen und welche Hilfsmittel sinnvoll sind.

Prothesenreinigung – warum ist das wichtig?

Zahnbelag schadet nicht nur den natürlichen, sondern auch den künstlichen Zähnen. Er bildet sich überall dort, wo Nahrungsreste nicht regelmäßig beseitigt werden. Darum müssen Sie auch Ihre Prothesenflächen gründlich säubern. Später lagern sich Mineralien aus dem Speichel in diesen Belag ein: es entsteht Zahnstein. Dieser ist nicht mehr einfach mit der Zahnbürste entfernbar. Dann kann nur der Zahnarzt mit speziellen Geräten wie dem Ultraschall weiterhelfen.

Lagert sich Zahnstein an der Prothese ab, so kann sich dies negativ auf den Halt und Sitz auswirken. Bestimmte Prothesenbereiche sorgen durch exakte Passung für einen festen und angenehmen Sitz des Zahnersatzes. Zahnstein kann dort dazu führen, dass der Zahnersatz klemmt oder nur schwer ein- und ausgegliedert werden kann. Sitzt die Prothese nicht mehr richtig, kann es dann sogar zu schmerzhaften Druckstellen kommen.

Doch nicht nur die künstliche Zahnreihe nimmt Schaden. Auch die Mundschleimhaut leidet unter den Bakterien, die sich im Belag sammeln. Es kann zu schmerzhaften Zahnfleischentzündungen kommen. Außerdem leiden die verbliebenen Zähne unter den Zahnbelägen. Entzündliche Prozesse und Karies sind vorprogrammiert.

Preis für meine Zahnprothese berechnen

Prothesenreinigung – wann und wie oft?

Grundsätzlich sollte die Prothese mehrmals täglich gereinigt werden:

  • Eine intensive Reinigung am Morgen oder Abend ist wichtig, um auch schwer erreichbare Stellen gründlich zu säubern.
  • Außerdem sollte man sich angewöhnen, den Zahnersatz im Anschluss an die Mahlzeiten zu reinigen.
  • Sind Sie außer Haus, genügt es, die Zahnprothese unter fließendem Wasser von groben Verunreinigungen zu befreien.
  • Eine professionelle Reinigung beim Zahnarzt ist einmal im Jahr sinnvoll, wobei Sie sich hierbei an individuellen Empfehlungen Ihres Zahnarztes orientieren können.

Prothesenreinigung – Tipps für die perfekte Pflege

1. Spezielle Zahnbürste

Haben Sie keine Prothesen-Zahnbürste zur Hand, so genügt es mit einer normalen Zahnbürste zu putzen. Allerdings hat die spezielle Bürste einige Vorteile. Kleine Mulden sind besser erreichbar und der Griff einer Prothesen-Zahnbürste ist dicker und damit einfacher festzuhalten.

2. Fließendes Wasser

Benutzen Sie zur gründlichen Reinigung keine Zahnpasta. Diese enthält kleine Schleifkörper, die den Kunststoff aufrauen. Dadurch entstehen Verfärbungen, die sich in die Prothesenoberfläche einlagern können. Besser ist es, den Zahnersatz mit klarem Wasser zu säubern oder mit pH-neutraler Seife. Wenn Sie vorher Ihr Waschbecken mit Wasser befüllen, können Sie einem Prothesenbruch vorbeugen. Fällt Ihnen Ihr Zahnersatz ins Waschbecken, wird er vom Wasser aufgefangen.

3. Putztechnik

Um keinen Bereich zu vergessen, sollten Sie sich eine bestimmte Abfolge bei der Reinigung angewöhnen. So können Sie beispielsweise mit der Außenseite der künstlichen Zähne anfangen. Im Anschluss erfolgt die Pflege der Innenseiten und Kauflächen. Danach reinigen Sie die Prothesensättel. Achten Sie vor allem darauf, auch die Unterseite der Sättel zu säubern – und selbst kleinste Nischen nicht zu vergessen. Versuchen Sie Ihren herausnehmbaren Zahnersatz nur an stabilen Kunststoff- und Metallteilen anzufassen. Die feinen Befestigungselemente können leicht verbogen werden, wodurch die Prothese dann nicht mehr richtig sitzt.

4. Mundpflege

Nicht nur die regelmäßige Pflege Ihrer Prothese ist wichtig. Im Anschluss sollten Sie auch Ihren Mundraum reinigen. Eine weiche Zahnbürste und eine Mundspülung entfernen Beläge und Bakterien von Kieferkämmen, Gaumen und der Zunge. Haben sie noch eigene Zähne, so sollten Sie diese natürlich wie gewohnt gründlich reinigen.

5. Ultraschallgeräte für die perfekte Reinigung

Die Druckwellen von Ultraschallgeräten lösen hartnäckige Beläge von Tee, Nikotin und auch Zahnstein. Diese Geräte sind inzwischen auch für den häuslichen Bedarf erhältlich und für eine optimale Reinigung sehr zu empfehlen.

6. Professionelle Zahnreinigung und Prothesenreinigung

Um lange Freude an Ihren Dritten zu haben, sollten Sie regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt wahrnehmen. Dieser kann Ihnen Tipps zur Verbesserung der Pflege geben und Sie über die professionelle Prothesenreinigung informieren. Auch harte Beläge und Verfärbungen, die tief im Kunststoff verankert sind, können von Zeit zu Zeit durch einen Zahntechniker entfernt werden.

Tipp: Die Zahnzusatzversicherung dentolo faircare erstattet Ihnen 100 % der Kosten bei zukünftigen Behandlungen und unterstützt Sie bei laufenden oder geplanten Behandlungen mit einem Sofortbudget von 2.000 €.

dentolo faircare hilft Ihnen dabei Ihren herausnehmbaren Zahnersatz zu finanzieren. Auch bei laufender Behandlung mit 2.000 € Sofortbudget

Mehr über dentolo faircare erfahren & passenden Tarif finden

Schreibe einen Kommentar