Lumineers: Strahlend schöne Zähne in einer Sitzung

Warum die professionelle Zahnreinigung so sinnvoll ist

Die professionelle Zahnreinigung, auch PZR genannt, bezeichnet die mechanische Reinigung der Zähne. Erfahren Sie hier, ob eine Zahnreinigung wirklich notwendig ist oder die tägliche Zahnpflege zu Hause vollkommen ausreicht.

Was ist eine professionelle Zahnreinigung (PZR)?

Die meisten Menschen putzen ihre Zähne im Alltag sehr sorgfältig. Doch es ist kaum möglich eine perfekte Vorsorge allein durch tägliches Putzen zu erzielen. So haben Untersuchungen ergeben, dass das Entfernen hartnäckiger Beläge dabei in der Regel nicht erfolgt. Zahnstein und daraus resultierende Beschwerden sind das Resultat, das sich ohne professionelle Zahnreinigung oft erst nach vielen Jahren zeigt.

Eine professionelle Zahnreinigung rückt diesen Belägen zu Leibe: Mit speziellen Handwerkzeugen werden die Zahnoberflächen und – nicht weniger wichtig – die Zahnzwischenräume gründlich gereinigt. Neben dem medizinischen Aspekt hat die Zahnreinigung beim Fachmann auch einen kosmetischen Effekt: Verfärbungen des Zahnschmelzes, wie sie beispielsweise durch Tee, Kaffee und Nikotin entstehen, werden entfernt.

Professionelle Zahnreinigung: Sinnvoll oder nicht sinnvoll?

Ja, eine professionelle Zahnreinigung hat durchaus seine Berechtigung.

Denn gut ein Drittel der Zahnoberflächen ist nur sehr schwierig zu erreichen – trotz nützlicher Hilfsmittel, wie Zahnseide & Co. Dadurch bilden sich im Laufe der Zeit bakterielle Beläge, die sich nicht mehr ohne Weiteres entfernen lassen. Durch die Anreicherung dieser Bakterien ist auf Dauer Ihre Zahngesundheit gefährdet. Eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung kann diese Bakterienansammlung verhindern.

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Zähne selbst optimal pflegen >>

Wie ist der Ablauf einer professionellen Zahnreinigung?

1. Schritt der Zahnreinigung: Einfärbung der Zähne – wo sitzt der Plaque?

Der erste Schritt der PZR besteht darin, den Status der Mundhygiene bei Ihnen aufzunehmen. Häufig kommt es zu einer Einfärbung der Zähne. Dabei wird sichtbar gemacht, an welchen Stellen noch Plaque anhaftet. Zur Reinigung wäre dieser Schritt nicht unbedingt notwendig, allerdings wird der Patient dadurch für die Mundhygiene sensibilisiert. Er kann so erkennen, an welchen Stellen er künftig sorgfältiger putzen sollte.

2. Schritt der Zahnreinigung: Entfernung des Plaques

Danach senkt der Zahnarzt die bakterielle Last der Mundhöhle, indem er Mundspüllösungen verwendet.

Im Anschluss daran erfolgt die Entfernung harter und weicher Beläge. Die harten Beläge sind auch unter dem Namen Zahnstein bekannt. Dabei handelt es sich um alte Beläge, die über einen längeren Zeitraum nicht entfernt wurden. Die Entfernung der weichen Beläge ähnelt der Nutzung einer elektrischen Zahnbürste. Oft kommt auch auch eine Art Pulverstrahlgerät (z.B. AirFlow) zum Einsatz, mit dem auch schwierig zu erreichende Verfärbungen sehr gut entfernt werden.

3. Schritt der Zahnreinigung: Stärkung des Zahnschmelzes

In einem weiteren Schritt erfolgt dann meist eine Politur der Zähne. Dafür wird eine Art Zahncreme mit abrasiven Eigenschaften verwendet; es findet also eine grobe und dann oft feine Politur des Zahnschmelzes statt. Durch Fluoridlack wird Ihr Zahnschmelz am Ende nachhaltig gestärkt. Dadurch werden die Zähne gegenüber Säureangriffen, aber auch hinsichtlich Hitze und Kälte, wesentlich unempfindlicher. Zu guter Letzt erfolgt eine Reinigung der Zahnzwischenräume. Dabei benutzt auch der Fachmann Zahnseide bzw. eine verstärkte Zahnseide oder einen Interdentalbürste.

Wie lange dauert die Zahnreinigung?

Hier spielen viele Aspekte eine Rolle. Die Methoden unterscheiden sich leicht von Praxis zu Praxis, ebenso der notwendige Aufwand sowie die verwendeten Instrumente. Auch die Behandlung mit einem Fluoridlack ist nicht obligatorisch.

Meist nimmt die professionelle Zahnreinigung rund 45 bis 60 Minuten in Anspruch.

Wie oft sollten Sie eine professionelle Zahnreinigung durchführen?

Der Bedarf einer professionellen Zahnreinigung sollte ganz individuell ermittelt werden, weil er von einer Reihe unterschiedlicher Faktoren abhängt. Wichtig ist dabei beispielsweise das Niveau der eigenen Mundhygiene.

Pauschal lässt sich abschätzen, dass eine professionelle Zahnreinigung alle 6 Monate ausreichend erscheint.

Bei einer stärker ausgeprägten Tendenz zur Bildung von Zahnstein oder starken Rauchern kann es allerdings auch sinnvoll sein, eine Reinigung alle drei Monate durchführen zu lassen.

Verfärbte Zähne trotz professioneller Zahnreinigung? Wenn Farbpartikel bereits in den Zahnschmelz eingedrungen sind, reicht die PZR meist nicht mehr aus um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu bekommen. Dann muss ein Bleaching durchgeführt werden, um die natürliche Zahnfarbe wiederherzustellen.

Was sind die Risiken einer professionellen Zahnreinigung?

Die professionelle Zahnreinigung kann Krankheitserreger freisetzen, die Infektionen verursachen können. Dabei ist eine Infektion nur bei Menschen mit einer Schwäche des Immunsystems zu befürchten. Liegt eine solche Beeinträchtigung vor, sollten sie die Behandlung erst nach Rücksprache mit dem Arzt durchgeführt werden.

Weiterhin besteht die Gefahr, dass die professionelle Zahnreinigung Implantate oder den Zahnschmelz beschädigt. Dieses Risiko ist allerdings sehr gering, sofern die Behandlung auch fachkundig ausgeführt wird – was in Deutschland beinahe immer der Fall sein dürfte.

Kosten: Was kostet eine professionelle Zahnreinigung?

Natürlich ist die Zahnreinigung mit Kosten verbunden. Welche Beträge für die professionelle Zahnreinigung genau gezahlt werden müssen, hängt von der Praxis, dem notwendigen Aufwand sowie der Region ab.

Eine professionelle Zahnreinigung kostet zwischen 50 und 250 Euro.

Werden die Kosten einer PZR von den Krankenkassen übernommen?

Eine ganz pauschale Aussage zum Thema professionelle Zahnreinigung und Krankenkasse lässt sich hier nicht treffen. Sogar bei den gesetzlichen Krankenkassen gibt es Unterschiede:

Die professionelle Zahnreinigung gehört nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen; dennoch wird die Behandlung als Zusatzleistung teilweise von manchen Krankenkassen übernommen.

Auch die Krankenkassen haben erkannt, dass eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll ist und als Maßnahme der Prophylaxe die Folgekosten von Zahnbehandlungen reduzieren kann. Sehr häufig wird die professionelle Zahnreinigung einmal jährlich übernommen. Gehen wir davon aus, dass eine Behandlung alle 6 Monate sinnvoll ist, kann also geschlussfolgert werden, dass die Hälfte der PZR Kosten getragen werden. Bei anderen Krankenkassen wird ein Zuschuss gezahlt.

Zahlen private Versicherer die PZR?

Ob die Zahnreinigung von den privaten Kassen übernommen wird, von den Vereinbarungen ab.

Günstige Grundtarife beinhalten eine Übernahme der PZR Kosten in der Regel nicht. Gleiches gilt für Zahnzusatzversicherungen. Hier sollte der Blick in die Unterlagen Klarheit verschaffen, ob Kosten für die professionelle Zahnreinigung abgedeckt werden.

Tipp: Professionelle Zahnreinigungen können kostspielig sein. Mit der Zahnzusatzversicherung dentolo faircare erhalten Sie langfristigen Schutz vor den hohen Kosten professioneller Zahnreinigungen. Die Zahnversicherung übernimmt 100 % Ihrer Kosten von zwei professionellen Zahnreinigungen und hochwertigen Kunststofffüllungen im Jahr.

Mit dem Vorsorgeschutz ist Ihre professionelle Zahnreinigung gesichert

Mehr über den Vorsorgeschutz von dentolo faircare erfahren

Fazit: Professionelle Zahnreinigung als sinnvolle Prophylaxe

Am Ende zeigt sich: Für eine lang anhaltende Zahngesundheit ist die professionelle Zahnreinigung unverzichtbar.

Auch wenn Sie Ihre Zähne regelmäßig und gründlich pflegen, ist eine vollständige Reinigung kaum möglich. Zudem werden die PZR Kosten manchmal von den Krankenkassen übernommen; im Zweifel hilft eine Nachfrage bei der eigenen Versicherung – zumindest ein Zuschuss zur Zahnreinigung ist von der Krankenkasse zu erwarten. Doch auch wenn Sie die Kosten für die professionelle Zahnreinigung selbst tragen müssen, ist das Geld zweifelsfrei gut investiert.

Warum die professionelle Zahnreinigung so sinnvoll ist
4.1 bei 9 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar