Zu sehen ist ein Schaumodell eines Kiefers, der nach dem All on 4 Behandlungskonzept mit Implantaten versorgt wurde.

All on 4 – der schnellste Weg zu neuen Zähnen?

Wünschen Sie sich nichts sehnlicher als neue, feste Zähne? Dann könnte das neue All on 4 Konzept eine Lösung für Sie sein – doch kann die neuartige Zahnersatz-Versorgung auch halten, was sie verspricht? Lesen Sie hier alles über die Vor- und Nachteile dieser Schnellversorgung für Zahnimplantate.

Inhaltsverzeichnis

Der Hintergrund zur neuen All on 4 Methode für Zahnimplantate

Das All on 4 Behandlungskonzept verspricht zahnlosen Patienten eine schnelle, relativ kostengünstige und unkomplizierte Versorgung mit Zahnimplantaten und festem Zahnersatz. Einige Zahnärzte führen die Methode schon seit Jahren erfolgreich durch, doch sie ist nicht die Standard-Versorgung.

Bisher galt, dass Sie für eine festsitzende Zahnbrücke, die alle Zähne ersetzen muss, im Oberkiefer mindestens 8 und im Unterkiefer mindestens 6 Zahnimplantate benötigen. All on 4 kommt mit nur vier Implantaten pro Kiefer aus. Da Zahnimplantate sehr teuer sind, senkt das All on 4 Konzept Ihre Kosten für Zahnersatz deutlich.

Ein weiterer Vorteil: Normalerweise muss ein dünner Kieferknochen aufgebaut werden, um Zahnimplantate und Zahnersatz sicher darin zu verankern. Da das All on 4 Konzept eine besondere Technik bei der Implantation einsetzt, können Sie sogar Implantate bekommen, wenn Sie nur noch einen sehr dünnen oder schmalen Kieferknochen haben. All on 4 verspricht Ihnen eine sichere Versorgung auch ohne Knochenaufbau.

Außerdem bekommen Sie bei der All on 4 Behandlung direkt während des Eingriffes eine provisorische Brücke eingesetzt, die Sie während der Einheilzeit der Zahnimplantate tragen. Somit müssen Sie nicht wie bisher längere Zeit auf Ihre neuen festen Zähne warten.

In den meisten Fällen können Sie den gesamten Eingriff, von der Extraktion der nicht zu erhaltenden Zähne über das Setzen der Zahnimplantate bis hin zum Einsetzen vom ersten festen Zahnersatz an einem Tag durchführen lassen.

Erfahren Sie, wie sich die Kosten für Zahnimplantate zusammensetzen

Wie läuft die All on 4 Behandlung ab?

Vor der OP:

  • Zur Planung der Zahnimplantate und des Zahnersatzes macht der Zahnarzt zunächst ein 3D-Röntgenbild von Ihrem Kiefer und nimmt eine Abformung
  • Anhand dieser Bilder und Modelle wird mithilfe einer speziellen Planungssoftware die genaue Position der Zahnimplantate festgelegt
  • Der erste feste Zahnersatz für den Patienten wird hergestellt

Am Tag der OP:

  • Als Erstes werden noch vorhandene Zähne gezogen
  • Dann werden mit einer speziell angefertigten Schablone die Zahnimplantate gesetzt
  • Anschließend wird der Zahnersatz, also die provisorische Brücke, aufgeschraubt
  • Die Patienten können danach direkt mit ihren neuen festen Zähnen nach Hause gehen

Vorteile und Nachteile der All on 4 Methode

Das All on 4 Konzept klingt nach einer sehr verlockenden Möglichkeit, kostengünstig und unkompliziert zu festsitzendem Zahnersatz zu kommen. Aber können Sie der Methode auch vertrauen?

Offizielle Empfehlungen in der Implantologie gingen bisher davon aus, dass im Oberkiefer 8 und im Unterkiefer 6 Zahnimplantate benötigt werden, um sicheren Halt zu gewährleisten. Auch hieß es bisher, dass eine sofortige Belastung der Implantate nicht möglich sei. Doch einige Implantologie-Experten erwarten, dass die offiziellen Empfehlungen bald angepasst und All on 4 zum Standard wird.

Andere wiederum raten aufgrund geringer Erfahrungswerte von dem Konzept ab. So gibt es Bedenken, die Implantate direkt nach dem Einsetzen belasten zu können. Sie weisen außerdem darauf hin, dass es wichtig ist, die Brücke täglich sehr gründlich zu reinigen. Denn die Behandlung mit implantatgetragenem Zahnersatz und Zahnimplantaten birgt einige Risiken. Wird die Mundhygiene vernachlässigt, kann es schnell zu einer Entzündung, einer sogenannten Periimplantitis, und einem Verlust der Implantate kommen.

Die Vorteile im Überblick:

  • Keine Wartezeit auf festsitzende Versorgung für Ihre Zähne
  • Auch für Patienten mit wenig Knochensubstanz geeignet
  • Weniger Zahnimplantate, weniger Kosten
  • Gesamte Behandlung an einem Tag möglich – Patienten gehen mit neuen Zähnen nachhause

Mögliche Nachteile des Konzepts:

  • Keine jahrzehntelange Erfahrung mit dem Behandlungskonzept vorhanden
  • Eventuell Probleme durch frühe Belastung der Implantate
  • Erfordert viel Disziplin beim Putzen der Zähne und der täglichen Mundhygiene
  • Relativ schlecht selbst zu reinigen
  • Gefahr der Entzündung an den Implantaten kann zu Verlust vom Zahnersatz führen
  • Durch vorzeitigen Zahnersatz-Verlust möglicherweise höhere Kosten als erwartet

Implantat Kosten erstatten lassen

All on 4 – ist das auch was für mich?

All on 4 wurde entwickelt, um mehr Patienten die Versorgung mit Implantaten und schnellem Zahnersatz für zahnlose Kiefer zu ermöglichen. Sollten Sie bisher wegen zu hoher Kosten und zu großem Aufwand vor einer Implantat-Behandlung zurückgeschreckt sein, können Sie auf die All on 4 Methode zurückgreifen.

Die Methode könnte sich zum Beispiel für Sie eignen, wenn Sie nur noch ein geringes Knochenangebot haben. Denn durch eine spezielle Methode wird weniger Knochensubstanz benötigt. Dabei verspricht All on 4 genauso sicher und haltbar zu sein wie herkömmliche Methoden. Auch wenn Sie bisher die hohen Kosten gescheut haben, könnte All on 4 eine Lösung für Sie sein. Die verringerte Zahl der Implantate bedeutet auch geringere Kosten. Zu guter Letzt ist All on 4 auch eine Möglichkeit für Sie, wenn Sie nicht auf ihren festen Zahnersatz warten können oder wollen, da Sie direkt mit einer festen Brücke versorgt werden können. Neben all diesen Vorteilen ist es aber wichtig zu überlegen, ob Sie sich die tägliche gründliche Reinigung zutrauen, da sie Voraussetzung für eine lange Haltbarkeit der Implantate ist.

Für welche Patienten ist das All on 4 Behandlungskonzept geeignet?

Die All on 4 Behandlung ist vor allem für Patienten geeignet, die

  • Wenig Kieferknochen haben
  • Eine kostengünstige Alternative in der Implantologie suchen
  • Sich eine weniger aufwändige Behandlung wünschen
  • Sofort ihren festen Zahnersatz haben möchten
  • Bereit sind, sehr gründliche Mundhygiene zu betreiben

Gerade für Patienten, die ein erhöhtes Risiko für eine Entzündung an den Zahnimplantaten, eine Periimplantitis zu haben, ist eine festsitzende Brücke nur bedingt geeignet. Es gibt neben den Brücken auch halbfesten Zahnersatz wie implantatgetragene Prothesen, die Sie herausnehmen und deutlich einfacher reinigen können. Lassen Sie sich von einem erfahrenen Zahnarzt beraten, welcher Zahnersatz – ob Zahnimplantate oder Prothesen – für Ihre Zähne der richtige ist.

Implantat Kosten jetzt absichern

Wie teuer ist All on 4?

Die Kosten für eine All on 4 Behandlung sind sehr unterschiedlich und setzen sie sich aus mehreren Posten zusammen:

  • Honorar für die Implantation
  • Kosten für das Implantatteil
  • Herstellung und Materialkosten des Zahnersatzes, der auf das Implantat aufgeschraubt wird

Je nach Material und auch Zahnarzthonorar liegen die Gesamtkosten bei 8.000 € bis 15.000 € pro Kiefer.

Durch einen Preisvergleich der Angebote verschiedener Zahnärzte können Sie hier Kosten sparen.

Zahlt die Krankenkasse die All on 4 Behandlung?

Wenn Sie gesetzlich versichert sind, übernimmt die Krankenkasse einen Teil der Kosten. Sie bekommen dann einen Festzuschuss Ihrer Krankenkasse. Dafür müssen Sie lediglich den Heil- und Kostenplan und falls vorhanden Ihr Bonusheft bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Allerdings ist dieser nur für den aufgeschraubten Zahnersatz, nicht für das Implantat an sich. Privatversicherungen oder Zahnzusatzversicherungen übernehmen je nach Vertrag Teile oder sogar die gesamten Kosten. Fragen Sie im Zweifel bei Ihrer Versicherung nach.

Fazit: Wie sinnvoll ist die All on 4 Methode?

All on 4 ist eine gute Möglichkeit, wenn Sie unbedingt eine Brücke haben möchten. Wenige Implantate und das Umgehen des Knochenaufbaus machen das Konzept kostengünstiger und weniger aufwändig. Studien legen eine gute Haltbarkeit nahe.

Dennoch ist die Methode nicht für jeden geeignet: Eine Brücke erfordert eine akribische Mundhygiene, die nicht alle Patienten einhalten können oder wollen. Ein halbfest sitzender Zahnersatz auf Implantaten kann in diesem Falle eine gute Lösung sein, da er auch angenehm zu tragen, aber viel einfacher zu reinigen ist.

Folgende Vorteile bietet Ihnen dentolo:

  • Ohne Wartezeit rückwirkend abgesichert (bis zu 6 Monate): Auch bei angeratenen oder laufenden Behandlungen und fehlenden Zähnen
  • Bis zu 1.500 Euro AKUT-Soforthilfe (50% im ersten Jahr)
  • Bis zu 100% Erstattung u.a. für Füllungen, Zahnersatz (u.a. Implantate, Kronen, Brücken)
  • Keine Wartezeit – Leistung ab Tag 1

Jetzt Beitrag berechnen

Behandlungen