Teleskopkrone: Sichere Verankerung für Ihre Prothese

Teleskopkrone: Sichere Verankerung für Ihre Prothese

Herausnehmbare Prothesen haben oft keinen sicheren Halt. Auch wenn sie noch so hochwertig sind, haben viele Patienten Schwierigkeiten beim Essen oder Sprechen. Hier kann eine Teleskopkrone oder mehrere Teleskopkronen die Lösung sein: Sie verankern eine Hybridprothese sicher an den Restzähnen – und sorgen für einen sehr guten Halt. Lesen Sie hier alles über über Zahnersatz auf Teleskopen und für wen er geeignet ist.

Was genau ist eine Teleskopkrone?

  • Sie wird auch Doppelkrone genannt
  • Besteht aus Innen- und Außenteleskop
  • Zur Befestigung von Hybridprothesen

Kurz gesagt: Eine Teleskopkrone ist eine Doppel-Krone auf einem Zahn, die der Verankerung einer Teil-Prothese dient. Diese Prothesen nennt man Hybrid- oder Teleskopprothesen.

Hier sofort den Preis für Ihre Teleskopprothese berechnen

Die Doppelkrone besteht, wie der Name schon sagt, aus zwei Kronen, die ineinander gesteckt werden können. Der innere Teil, der vom Zahnarzt an den eigenen Zähnen befestigt wird, ist die Primär-Krone, oder das Innen-Teleskop. Auf die Primär-Krone wird die Sekundär-Krone, oder auch das Außen-Teleskop aufgesteckt. Die Primär-Krone ist nicht herausnehmbar und sieht nicht aus wie eine gewöhnliche Krone. Sie gleicht nicht einem natürlichen Zahn, sondern eher einem Kegel. Durch ihre glatte Form kann das Außen-Teleskop passgenau darüber gestülpt werden. Das Außen-Teleskop sieht aus wie ein echter Zahn und ist in die Zahnreihe der Teleskopprothese integriert. Somit wird über die Teleskopkrone die Teleskopprothese an den eigenen Zähnen befestigt.

Die Teleskopprothese kann vom Patienten im Gegensatz zu wirklich festem Zahnersatz immer wieder herausgenommen werden, lediglich die Innen-Kronen bleiben fest im Mund.

Welche Materialien werden verwendet?

Mögliche Materialien:

  • Nicht-Edel-Metall Legierungen
  • Goldlegierungen
  • Galvanogold für Innenteleskope
  • Verblendung der Außenteleskope aus Keramik

Teleskopkronen werden aus Metall gefertigt, da die bis heute entwickelten Keramiken den Belastungen beim Rein- und Rausnehmen der Prothese nicht standhalten können. Als Metalle kommen Nicht-Edel-Metall Legierungen und Goldlegierungen oder auch die spezielle Fertigung aus Galvanogold in Frage. Ihr Zahnarzt berät Sie bei der Wahl des richtigen Materials.

Um Patienten einen ästhetischen Zahnersatz bieten zu können, besteht die Möglichkeit, die Außenteleskope mit Keramik zu verblenden. Somit heben sie sich farblich nicht von den restlichen Ersatzzähnen in der Hybridprothese ab, die aus zahnfarbenem Kunststoff gefertigt sind.

Welche Vorteile und Nachteile sind zu beachten?

Die Vorteile im Überblick:

  • guter und stabiler Halt, fühlt sich an wie festsitzend
  • Schutz der Pfeilerzähne
  • weniger Knochenabbau
  • gute Ästhetik

Der größte Vorteil der Teleskopkrone ist der gute und stabile Halt, der Patienten das Gefühl gibt, endlich wieder feste Zähne im Mund zu haben und wieder fest zubeißen zu können. Der Tragekomfort ist sehr ähnlich wie bei festsitzendem Zahnersatz. Außerdem werden die Zähne, an denen die Prothese befestigt wird, vor falscher Belastung geschützt. Sie werden ganz gleichmäßig belastet, ganz anders als bei einer herkömmlichen Klammerprothese. Auch stark zerstörte Zähne kann der Zahnarzt somit in die Versorgung mit einbeziehen. Eine Teleskopprothese vermindert ebenfalls den Knochenabbau, da der Kieferknochen weniger stark belastet wird.

Ein weiterer großer Vorteil von Teleskopprothesen und -kronen ist das ästhetische Aussehen, da keine metallfarbenen Klammern zum Einsatz kommen.

Die Nachteile im Überblick:

  • Verlust von Zahnhartsubstanz
  • Verminderte Ästhetik bei herausgenommener Prothese: metallene Zahnstümpfe sichtbar
  • höhere Kosten

Als Nachteile kommen in Betracht, dass der Zahnarzt für die Teleskopkronen mehr Zahnhartsubstanz abschleifen muss, um genug Platz für die Kronen zu schaffen. Auch ist die Ästhetik bei eingesetzter Prothese zwar sehr gut, allerdings kommen, wenn sie herausgenommen ist, metallene Zahnstümpfe zum Vorschein, die manche Patienten abschrecken können.

Auch deutlich höhere Kosten sind ein Nachteil: die Behandlung hat ihren Preis und wird nicht von den Krankenkassen übernommen.

Ist die Teleskopkrone für mich geeignet?

Die Teleskopprothese ist ein Zahnersatz, der sowohl im Oberkiefer als auch im Unterkiefer zum Einsatz kommen kann.

Im Oberkiefer ist der Sitz von Prothesen aber meist besser, weshalb Patienten vor allem im Unterkiefer vom besseren Halt profitieren. Der Zahnersatz kann dann eingesetzt werden, wenn Patienten mehrere Zähne verloren haben und keine Brücke mehr in Frage kommt, sie aber keine Klammerprothese haben möchten. Es müssen allerdings noch Zähne im Mund sein, die für Teleskopkronen in Frage kommen.

Sollten Sie keine eigenen Zähne mehr im Mund haben, könnte eine Prothese auf Implantaten auch für Sie interessant sein. Ihr Zahnarzt berät Sie gerne, wenn Sie sich für einen solchen Zahnersatz interessieren.

Eine Teleskopkrone ist in folgenden Fällen geeignet:

  • geeignet für beide Kiefer
  • bei Verlust mehrerer Zähne
  • nur geeignet, wenn passende Pfeilerzähne vorhanden sind
  • auch auf Implantaten möglich
  • zum Erhöhen des Tragekomforts gut geeignet
  • wenn gute Ästhetik wichtig ist

Hier sofort den Preis für Ihre Teleskopprothese berechnen

Teleskopkrone: Sichere Verankerung für Ihre Prothese
3.4 bei 19 Bewertungen

4 Gedanken zu “Teleskopkrone: Sichere Verankerung für Ihre Prothese

  1. mein Zahnarzt hat mir auch eine solche Teleskopprothese empfohlen,mit wir TELESKOPEN.
    bin mir nicht sicher ob ich es machen lassen soll, weil dabei sehr
    sehr hohe Kosten entstehen .
    Wer weiss was ich da machen kann damit die Krankenkasse die Kosten übernimmt.

    • Sehr geehrter Frau Schachtschneider,
      ich kann Ihre Bedenken bezüglich hoher Behandlungskosten gut nachvollziehen. Auch wenn Sie mit einer Teleskopprothese einen festen und gut sitzenden Zahnersatz haben soll die Behandlung natürlich bezahlbar sein. Hier helfen wir Ihnen gerne weiter, denn unser Schutz greift auch noch bei angeratenen oder begonnenen Behandlungen und bietet Ihnen ab dem ersten Tag finanziellen Rückhalt.
      Ich biete Ihnen dafür gerne eine persönliche Beratung unter 030 959 993 300 an. So können wir uns am besten Ihrer Fragen annehmen und zusammen finden wir sicher eine Lösung.
      Viele Grüße,
      Ihr dentolo Team

  2. Habe eine komplette UK-Versorgung auf insgesamt 7 Teleskopkronen erhalten. Komfort und Ästhetik hervorragend. Bin mit meiner Entscheidung zur Teleskopversorgung total zufrieden und fühle mich wie „neu geboren“. Kann daher nur Empfehlung für eine solche Versorgung aussprechen. Allerdings handelt es sich um eine kostenintensive Versorgung die zwecks Kostenübernahme gut mit der zuständigen Krankenkasse besprochen werden muss. In meinem Fall (Privatpatient) ist ein Krankenkassenanteil von ca. 70% erfolgt obwohl der Zahnarzt z.T. das Vielfache der Gebührenordnung (GOZ) berechnet hat. Alles in Allem trotz
    hoher Kosten gerade für empfindliche Patienten sehr zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar