Hier erfahren Sie, was Ihre Zähne über Ihre Persönlichkeit aussagen

Ihre professionelle Zahnreinigung fällt wegen der Corona-Krise aus? So reinigen Sie Ihre Zähne auch zu Hause wie beim Zahnarzt

Eigentlich steht bei vielen Patienten genau jetzt, mitten in der Corona-Krise, die halbjährliche professionelle Zahnreinigung an. Doch viele Zahnarztpraxen sind wegen des Coronavirus geschlossen oder führen momentan nur noch Notfall-Behandlungen durch. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Zähne mit ein paar einfachen Handgriffen selbst gründlich reinigen und die Zeit bis zur nächsten Zahnreinigung überbrücken können.

Warum fällt meine professionelle Zahnreinigung aus?

Der Mindestabstand kann beim Zahnarzt nicht eingehalten werden

Die Bundesregierung hat ein Kontaktverbot ausgesprochen, um eine weitere Verbreitung der Corona-Infektion einzudämmen. Außerdem soll in der Öffentlichkeit ein Mindestabstand von 1,5 bis 2 Meter eingehalten werden. Doch beim Zahnarzt ist die Einhaltung dieses Abstandes nicht möglich. Zusätzlich ist das Infektionsrisiko in der Praxis erhöht, weil im Mund gearbeitet wird. So werden während der professionellen Zahnreinigung bei der Zahnstein-Entfernung oder durch Pulverstrahlgeräte, mit denen Verfärbungen entfernt werden, Wasser und Speichel aufgewirbelt. Durch diese aufgewirbelten Tröpfchen können Viren leicht verbreitet werden.

Zahnärzte und Prophylaxe-Assistentinnen tragen zwar bei der Behandlung einen Mund-Nasen-Schutz, dieser schützt sie aber nicht vor der Ansteckung mit dem Coronavirus. Der Mund-Nasen-Schutz verhindert lediglich die Ausbreitung von Covid-19, wenn ihn ein Infizierter trägt.

Patienten oder Zahnärzte könnten andere unbeabsichtigt infizieren

Da eine Erkrankung an Covid-19 nicht immer mit starken Symptomen einhergeht, können Patienten oder Zahnärzte infiziert sein und es gar nicht wissen. Aus diesem Grund empfehlen die Zahnärztekammern, nur noch medizinisch notwendige Behandlungen durchzuführen. Die professionelle Zahnreinigung ist zwar medizinisch sinnvoll, in Zeiten der Corona-Krise aber nicht medizinisch notwendig. 

Durch das Aussetzen der PZR-Behandlung versuchen die Zahnärzte ihre Patienten, Mitarbeiter und sich selbst zu schützen und eine Verbreitung des Virus in der Praxis zu vermeiden.

Die Ausnahme: Eine akute Zahnfleisch-Entzündung

Sollten Patienten allerdings unter einer Zahnfleisch-Entzündung leiden, die nach einigen Tagen nicht verschwindet, sollten sie die Zahnarztpraxis aufsuchen. In diesem Fall muss die entsprechende Stelle vom Zahnarzt behandelt werden.

Sie benötigen trotz COVID-19 zahnärztlichen Rat? Wir bieten Notfallpatienten eine kostenfreie, zahnärztliche Einschätzung und sagen Ihnen, ob ein Zahnarztbesuch notwendig ist oder aufgeschoben werden kann.

Kostenfreie zahnärztliche Einschätzung anfragen

So bleiben Ihre Zähne auch ohne die PZR sauber

Eine professionelle Zahnreinigung in der Praxis kann zwar nicht komplett ersetzt werden, Sie können zu Hause aber einige Maßnahmen ergreifen, um Ihre Zähne und Zahnfleisch fast wie beim Zahnarzt zu reinigen.

Diese Putz-Routinen lassen Ihre Zähne glänzen

Um Ihre Zähne auch in Corona-Zeiten gut zu reinigen, sollten Sie Ihre Zähne, wie gewohnt, mindestens zweimal täglich für zwei bis drei Minuten mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta putzen. Zusätzlich empfehlen Zahnärzte, einmal täglich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen zu reinigen. Eine fluoridhaltige Mundspülung kann die Neubildung von Belag zusätzlich verhindern und den Zahnschmelz stärken. Außerdem ist es empfehlenswert, täglich Ihre Zunge zu reinigen. Diese Reinigung kann mit einer Zahnbürste oder mit einem Zungenreiniger durchgeführt werden. Um den Zahnschmelz zu stärken, können Sie ergänzend einmal in der Woche nach dem Zähneputzen ein spezielles Fluoridgel auftragen.

Die Maßnahmen im Überblick:

  • Zweimal täglich mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta die Zähne putzen
  • Reinigung der Zahnzwischenräume täglich mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen
  • Täglich die Zunge reinigen
  • Fluoridhaltige Mundspülung benutzen
  • Einmal in der Woche ein Fluoridgel auftragen

Das Entfernen von Verfärbungen kann jetzt vernachlässigt werden

Die Verfärbungen auf Ihren Zähnen stören Sie? Wir empfehlen Ihnen, diese nicht mithilfe von sogenannten „Hausmitteln“ auf eigene Faust zu entfernen. Beispielsweise können Mittelchen wie Backpulver, Salz und Zitronensaft sowie Aktivkohle die Oberfläche der Zähne anrauen. Dadurch werden Ihre Zähne zwar kurzfristig weißer aber auch rau. Der angeraute Zahnschmelz ist dann anfälliger für Karies und neue Farbstoffeinlagerungen.

Legen Sie also nicht den Fokus auf Ihre Verfärbungen, sondern darauf, die weichen Beläge auf Ihren Zähnen regelmäßig zu entfernen. Denn im Belag leben Bakterien, die den Zahnschmelz und das Zahnfleisch angreifen und Karies verursachen. Verfärbungen sind lediglich Farbstoffe, die nicht schön aussehen, aber in der Regel harmlos sind.

Die professionelle Zahnreinigung nach der Corona-Krise

Eine professionelle Zahnreinigung kann auf Dauer nicht ersetzt werden

Eine gute Zahnpflege im eigenen Badezimmer ist die Basis für gesunde Zähne, allerdings kann sie die Prophylaxe beim Zahnarzt nicht auf Dauer ersetzen.

Zum einen gibt es immer Bereiche, die Sie als Patient selbst nicht erreichen können und zum anderen sollten gerade Patienten, die beispielsweise unter Parodontitis oder anderen Erkrankungen des Zahnfleischs leiden, nach der Krise möglichst bald eine PZR in Anspruch nehmen, um ein Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern.

Wann Sie wieder eine Zahnreinigung bei Ihrem Zahnarzt wahrnehmen dürfen

Wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt, um zu erfahren, wann Sie voraussichtlich wieder für eine Zahnreinigung in die Praxis kommen können. Viele Praxen haben mittlerweile Wartelisten für ihre Patienten erstellt, sodass diese schnellstmöglich einen Termin erhalten, sobald die Infektionsgefahr durch das Coronavirus eingedämmt ist. Ihr Zahnarzt wird Sie mit Sicherheit gerne informieren, wann eine sichere Behandlung möglich ist. 

Ihre professionelle Zahnreinigung fällt wegen der Corona-Krise aus? So reinigen Sie Ihre Zähne auch zu Hause wie beim Zahnarzt
4.3 bei 7 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar